Dr. Martin Peschken

Peschken Introducing2

Architektur und Stadt interessieren mich im Hinblick auf die Wünsche und Befürchtungen bei der Einrichtung unserer Lebenswelt, also als Streben nach einem 'Eutopos' (schöner/guter Ort): Raum ist das primäre Medium, in dem sich Menschen (aus)handelnd und gestaltend einander mitteilen. Deshalb stellen architektonische Projekte als kulturgeschichtliche Artefakte und die soziale, ökonomische und ökologische Erforschung von Stadt für mich eine Einheit dar.

Nach dem Studium der Kunstgeschichte, Publizistik und Literaturwissenschaft in Berlin und Madrid arbeitete ich als freier Kurator und Autor u.a. mit den Staatlichen Museen Preußischer Kulturbesitz und der Stiftung Bauhaus Dessau. Promoviert habe ich mit einer produktionsästhetischen Dissertation an der UdK und FU Berlin. 2008 kam ich als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Braunschweiger GTAS, das ich zwischen 2012 und 2018 interimistisch leitete. Meine Arbeitsgebiete sind Phänomenologie des Raumes, Identitätskonstruktionen der Moderne und Poetologie (also Reflexion über das 'Machen'). Neben der Lehre am GTAS bereite ich gegenwärtig ein Forschungsprojekt über den "Öffentlichkeitscharakter städtischer Freiraumgestaltung in zivilgesellschaftlicher Krisenzeit" vor.

The spaces we inhabit we share with others (of all species), with matter and beliefs, with ideas and feelings, with bodies and symbols. What those spaces are made of – I do not know, but am trying to understand through looking at the imagery and narratives of the good life and how they translate into spaces of shared experiences (= Eutopology).

After studying History of Art and Comparative Literature Studies and a doctorate at the UdK / FU Berlin on creative processes, I worked as a curator and author with the Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz Berlin and the Bauhaus Dessau Foundation, among others. In 2008 I joined the Institute for History and Theory of Architecture and the City as a research assistant, and headed it on an interim basis between 2012 and 2018.

Sprechzeiten nach Vereinbarung