Maximilian Ludwig

ML

Ich habe in Weimar und Tampere (Finnland) studiert und sehe meinem Abschluss in Architektur an der TU Braunschweig entgegen. Während meines Studiums habe ich mich immer für die Entwicklung und Repräsentation von Systemen und die Zusammenhänge zwischen Verkehr, Architektur und Bauplanung interessiert. Deshalb habe ich meine ersten Berufserfahrungen in den Planungsabteilungen der Deutschen Bahn und des Flughafens Frankfurt gesammelt. Infrastrukturgebäude und die ihnen zugrunde liegenden Planungshaltungen waren auch Themen meiner Abschlussarbeiten im Bachelor (Vällingby – Vorbild für eine integrierte Stadt- und Verkehrsplanung?) und Master (Formen für Prozesse – Entwurf für ein Passagierabfertigungsgebäude).

Unabhängig von diesem speziellen Themengebiet interessieren mich Positionen der Architekturtheorie und Städtebaugeschichte. Ich bin passionierter Forscher, Sammler und Schreiber – sozusagen beruflich und privat. Seit April 2019 arbeite ich deshalb am Institut für Geschichte und Theorie der Architektur und Stadt für das Ausstellungsprojekt „Stadtgeschichte(n)“.