Reallabor Braunschweig

Image

REALLABOR BRAUNSCHWEIG ist ein Projekt vom Institut für Geschichte und Theorie der Architektur und Stadt an der Technischen Universität Braunschweig gefördert im Niedersächsischen Vorab vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur sowie der VolkswagenStiftung. Ziel des Projekts ist das Zusammenbringen von verschiedenen Akteur*innen des Stadtmachens – Wissenschaft, Politik, Zivilgesellschaft – um Anforderungen für und an zukünftige Stadtplanung gemeinsam zu verhandeln. Im Austausch und in der Interaktion mit solidarischen und inklusiven Stadtprojekten in Braunschweig möchten wir diskutieren, was sozial-ökologische Gerechtigkeit für die Transformation der Stadt konkret bedeutet. Während sich viele wissenschaftliche Studien und städtische Programme mit Anpassungen der Energieversorgung, des Bauens oder der Mobilität beschäftigen, möchten wir die sozialen und ethischen Komponenten der Transformation in den Mittelpunkt stellen und im Rahmen eines wandernden Labors diskutieren, wie die anstehenden Veränderungen gerecht und unter Einbeziehung der gesamten Stadt-, Wirtschafts- und Migrationsgesellschaft gestaltet werden können.