(Warenhaus) Andershaus

Seminar

WS 2020/21 (Master M1/2, Bachelor A3)
Niloufar Tajeri

IMG 20200731 091217 0 bearb

In Braunschweig schließt am 31. Oktober die Karstadt/Kaufhof-Filiale am Bohlweg. Signa Holding, Eigentümer von Galeria Karstadt Kaufhof, plant 47 Schließungen deutschlandweit und die Entlassung von 4.000 Mitarbeiter/innen. Eine massive Transformation der städtischen Zentrenstruktur und des öffentlichen Stadtlebens in 39 Städten ist die Konsequenz, denn die programmatische Leere und Versorgungslücke wird sich in diesen Städten räumlich und gesellschaftlich manifestieren. Die Frage der Nutzung in den großen Gebäuden ist inzwischen zu einer städteübergreifenden, städträumlichen Frage avanciert. Was für eine Stadt brauchen wir, welche Funktion sollten Zentren erfüllen und welche Bedeutung hat Nahversorgungsinfrastruktur in Zeiten des Klimanotstands?

Unzählige Studien empfehlen ausgehend von aktuellen Einzelhandels-Trends die Schaffung von Erlebnis-Konsum und Aufenthaltsqualität sowie das Mischen von Online- und kundenorientiertem Einzelhandel. Doch welchen Perspektiven und Problemstellungen wird dabei Beachtung geschenkt? Finden Entwicklungen wie z.B. Klimawandel oder sozio-ökonomische Polarisierungen, oder Bedarfe der Arbeitnehmer/innen oder Stadtbewohner/innen, Beachtung? Welche Ziele werden verfolgt und spielt das Allgemeinwohl eine Rolle?

Im Seminar werden wir uns mit Ansätzen wie Gemeinwohlökonomie und Post-Wachstum beschäftigen und uns fragen, wie Nahversorgung anders hergestellt, organisiert, betrieben und verwaltet werden könnte. Was, wenn nicht Trends sondern Bedarfe im Zentrum stünden, nicht Wachstum sondern Ökologie, nicht Konsumieren sondern Versorgen, nicht Eigentümer sondern Arbeitnehmer/innen? Wie könnte ein Andershaus aussehen, wenn das Warenhaus schließt?

Termine

,
Einführung (online)
,  – 
Audio-Walk mit Olivia Golde 
,  – 
Über/Mit Verkäufer/innen I
,  – 

Über Trend-Studien und den Status Quo, Input Niloufar Tajeri

,  – 

Gemeinsame Lektüre I, Input Jana Gebauer

,  – 

Über/Mit Verkäufer/innen II, Live-Schaltung: Signa Sound Collage

,  – 
Über das Machen einer kollektiven Studie, mit Tatjana Schneider
,  – 
Gemeinsame Lektüre II, Input Martin Peschken
,  – 
Gemeinsame Lektüre III, Input Saskia Hebert
,  – 
Auf den Tisch I
,  – 
Schreibwerkstatt und Besprechungen I
,  – 
Über/Mit Verkäufer/innen III
,  – 
Auf den Tisch II
,  – 

Schreibwerkstatt und Besprechungen II

Abgabe

15. März ’21

Text mit Poster/Grafik. Der Text wird als Teil einer im Seminar kollektiv erarbeiteten Studie konzipiert.

Voraussetzung

Abschluss des Moduls „Geschichte und Theorie 1“ oder „Geschichte und Theorie 2“. Die Teilnahme am Workshop “Wissenschaftliches Arbeiten für Architekturstudierende” ist bei Belegung des Seminars Pflicht.

Teilnahmeempfehlung

Geplant ist eine Hybrid-Veranstaltung aus online- und Präsenzveranstaltungen. Aufgrund der Covid-19-Pandemie wird die genaue Planung der Seminarsitzungen auf der Website des Instituts am 14.10.2020 veröffentlicht. Bitte informieren Sie sich hier.