Manuel Falkenhahn

Manuel

In recherche-basierten Arbeiten gehe ich der Neugierde und Faszination gegenüber der Veränderlichkeit von Architektur und Stadt nach, im Hinblick auf deren materielle Beschaffenheit, aber auch was die Wandlungsfähigkeit ihrer ästhetischen, funktionalen und ökonomischen Zuschreibungen angeht.

Mit der Einbeziehung unterschiedlicher Dokumente, Artefakte, Überlieferungen sowie Perspektiven unterschiedlicher Disziplinen erschließt sich die Möglichkeit, komplexe und zum Teil widersprüchliche Sachverhalte und deren Transformationsprozesse nachzuvollziehen und zu verarbeiten.

Der Versuch liegt hierbei darin, Geschichte und ihre mannigfaltigen Zeugnisse nicht als geschlossene, bereits reflektierte Erzählung zu verstehen, sondern in den sich überlagernden Vergangenheiten, Gegenwarten und Zukünften den Raum für mögliche Narrative auszumachen.

Ich habe an der Universität der Künste Berlin Architektur studiert. Seit Juli 2022 bin ich wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte und Theorie der Architektur und Stadt.

https://www.manuelfalkenhahn.net